Start » Hygienestationen

Made with in Germany        Sicherheit seit 1989

Hygienestationen


Berührungslose Hygienestationen für den Eingangsbereich, Personalschleusen und Messen

Einer der am stärksten frequentierten Bereiche der Arztpraxen und Krankenhäuser ist der Eingang. Hier geben sich Angestellte, Patienten und Besucher sprichwörtlich die Klinke in die Hand. Genau hier beginnt auch schon die Hygienekette. Schließlich wollen wir weder Bakterien noch Keime mit hinein oder hinaus nehmen. Prominent platzierte Hygienestationen im Eingangsbereich fallen nicht nur positiv auf, sie fordern auch jeden Besucher zum Benutzen auf.

Durch automatische Desinfektionsmittelspender an den Stationen beugen Sie zudem Fehlinterpretationen in der Handhabung vor. Schließlich sollten Anwender ihre Keime nicht auf dem Spender verteilen, sondern eine Keimübertragung vorbeugen. Gemäß unserer Philosophie – alles berührunglos.

Die Hygienestation zur Infektionsprävention

Hygiene ist nicht nur in der Klinik oder der Arztpraxis ein wichtiges Thema. Immer mehr erkennt auch die Industrie, wie wichtig eine geschlossene Hygienekette zur Schutz vor Keimen und Bakterien ist. Die berührungslose Ausgabe der voreingestellten Desinfektionsmittelmenge unterstützt dabei Handhabung.


Die Infratronic Hygiene Station gibt es in zwei Grundausführungen

Die mobile Desinfektionssäule kann frei im Eingangsbereich, Wartezimmer oder Aufenthaltsraum platziert werden. Bei Bedarf kann die Bremse der Rollen gelöst und die Säule neu platziert werden.

Die Desinfektionsmittelsäule zur Wandmontage wird hingegen fest an einem Ort installiert.

Egal ob Krankenhaus, Bürogebäude oder Kindergarten – Durch die Kombination mit dem LED Lichtreflektor und wahlweise pulverbeschichtetem Edelstahlspender ist die Hygienestation ein absolutes Highlight, der jeden Besucher zum Benutzen auffordert.

Die Infra Hygiene Station ist die ideale Lösung für öffentliche oder halböffentliche Bereiche, in denen eine Handdesinfektion notwendig oder sinnvoll sein kann. Platziert man den Spender an den Eingangsbereichen der Einrichtungen, so dass sich jeder Schüler, Gast oder Kunde vor dem Betreten die Hände ordnungsgemäß desinfiziert, kann jede Verbreitungswelle eingedämmt werden.

Selbstverständlich ist die Infra Hygienestation auch für alle anderen Einrichtungen wie Kindergärten, Krankenhäuser, Altenheime, Bibliotheken, Flughäfen oder sogar den Bundestag geeignet. Dem Einsatzbereich sind keine Grenzen gesetzt.

Maximale Flexibilität

Beide Ausführungen ermöglichen die herstellerunabhängige Verwendung von EURO-Flaschen. Flaschenadapter gewährleisten dabei die Kompatibilität zu den handelsüblichen 500 ml bis 1000 ml EURO-Flaschen.

Weitere Vorteile

– freie Wahl des Verbrauchsmittels

–  Ausgabemenge ca. 1,5 ml

– restlose Gebindeentleerung

– Betrieb mit Batterie oder Netzstrom möglich

– Hygienische, leicht zu reinigende Oberfläche






Handhabung

Durch die einfache Handhabung wird die Umsetzung der RKI-Empfehlung zur Infektionsprävention und die Einhaltung der Rahmenbedingungen des Gesetzgebers unterstützt.

Der Sensorspender gibt die voreingestellte Menge dick- oder dünnflüssige Desinfektion und Seife, sowie fließfähige Pflegecreme ab.

Hygienisch und Wartungsfrei

Ergonomisches Design und eine glatte Oberfläche ermöglichen eine wirkungsvolle Reinigung. Durch die intelligente Technik können sich keine Mittel im Gerät absetzen. Für den Betrieb sind keine Wartungen notwendig.

Daher empfehlen wir an dieser Stelle eine sensorgesteuerte Hygienestation, durch welche man sich berührungslos die Hände desinfizieren kann.