Start » Sensorspender » Konzentratspender

Made with in Germany        Sicherheit seit 1989

Konzentratspender

Korrekte Dosierung durch automatischen Konzentrat Dosierspender

Korrekte Dosierung durch automatischen Konzentratspender

Die Einhaltung der Herstellerangaben auf den Konzentratlösungen ist enorm wichtig, denn nur die Kombination aus Dosierung und Einwirkzeit beseitigt Krankheitserreger effektiv. Wird eine Komponente nicht korrekt angewandt oder eingehalten, kann das Desinfektionskonzentrat nicht richtig wirken. Die Folgen einer unsachgemäßen Instrumentendesinfektion oder nicht ausreichenden Reinigung steriler Einrichtungen wären katastrophal. Dabei lassen sich beide Ereignisse ganz einfach durch einen sensorgesteuerten Konzentratspender, welcher eine vordefinierte Menge des hochkonzentrierten Desinfektionsmittels ausgibt, vermeiden.

Aber warum sollte ein Konzentratspender berührungslos sein? Ganz einfach:

  • automatische Dosierung des Desinfektionskonzentrats
  • immer gleichbleibende Konzentration
  • optimale Einteilung des Verbrauchsmittels
  • kein direkter Kontakt zwischen Mitarbeiter und Konzentratlösung möglich

Der Konzentratdosierspender basiert auf der gleichen Sensortechnik, wie unsere anderen Sensorspender. Jedoch verfügt der Spender ab Werk über die Sonderfunktion zur berührungslosen Dosierung von Desinfektionskonzentraten. Somit bieten wir Ihnen eine prozesssichere Anwendung, welche bereits heute den strengen Anforderungen in Kliniken entspricht.

Der wohl größte Vorteil besteht jedoch in der herstellerunabhängigen Verwendung der verschiedensten Flaschen mit Desinfektionskonzentratlösungen. Welche Flaschen mit Konzentratmittel derzeit kompatibel sind, sehen Sie auf adapterliste.com.

Anwendung der Instrumentendesinfektion

Der Prozess der Instrumentendesinfektion erfolgt aufgrund einer Risikobewertung des Medizinprodukts. Diese können wir nicht beeinflussen und unterliegt dem geschulten Fachpersonal. Wir unterstützen Sie lediglich in der Risikominimierung während des Aufbereitungsprozesses.

Platzieren Sie den sensorgesteuerten Konzentrat Dosierspender einfach auf der „unreinen Seite“ in Ihrem Aufbereitungsraum. Schließlich beginnt hier auch der Aufbereitungskreislauf der Instrumentendesinfektion gemäß der KRINKO/BfArM-Empfehlung . Füllen Sie Ihre Desinfektionswanne mit der vom Hersteller vorgegebenen Menge Wasser und stellen Sie die gefüllte Wanne unter den Sensorspender. Sobald die Wanne im für den Sensor tastbaren Bereich ist, gibt der Dosierspender die vordefinierte Menge an Konzentratlösung ab. Durch diese automatisierte Ausgabe können sich keine Keime und Bakterien am Konzentratspender, sowie an der Verbrauchsmittelflasche ansiedeln und verbreiten.

Demzufolge bieten die berührungslosen Konzentrat Dosierspender folgende Vorteile:

  • automatische Ausgabe
  • immer gleichbleibende Konzentration
  • prozesssichere Anwendung
  • Optimierung der Arbeitsabläufe

Zusätzlich kommt der Anwender mit dem Konzentrat nicht in Berührung, wodurch Arbeitsunfälle vermieden werden, welche auf eine unachtsame Handhabung mit dem hochkonzentrierten Desinfektionsmittel zurückzuführen sind.

(BILD NAHAUFNAHME ANWENDUNG SCHRITT 1)

Anwendung der Flächendesinfektion

Bei großflächigen Desinfektionen von Fußböden und Arbeitsflächen wird ebenfalls eine genaue Dosierung vorausgesetzt. Schließlich sollte nicht zu wenig, aber auch nicht zuviel des hochkonzentrierten Desinfektionsmittels verwendet werden.

Verwendet man zu wenig, beseitigt das Desinfektionsmittel möglicherweise nicht alle Keime und Bakterien und die Einwirkzeiten verlängern sich. Wird jedoch zuviel Konzentrat dem Wasser zugeführt, ist das Verbrauchsmittel schneller aufgebraucht und kann so nicht kosteneffektiv eingesetzt werden.

Demzufolge bieten die berührungslosen Konzentratspender folgende Vorteile:

  • kosteneffektiver Einsatz der Konzentrate
  • immer gleichbleibende Konzentration

(BILD NAHAUFNAHME ANWENDUNG SCHRITT 2)

So einfach ist die Handhabung der Konzentratspender

Der Spender für Konzentratlösung überzeugt nicht nur durch die berührungslose Entnahme des Desinfektionskonzentrats, sondern auch durch seine besonder einfache Handhabung. Setzen Sie einfach Ihr verwendetes Verbrauchsmittel gemäß Anleitung in den Dosierspender ein und schließen Sie den Spender an den Netzstrom an.

Konzentratspender Anwendung Schritt 1 - Spender in Betrieb nehmen

Spender in Betrieb nehmen

Konzentratspender Anwendung Schritt 2 - Platzieren Sie eine Desinfektionswanne unter dem Spender

Einwegbecher platzieren

Konzentratspender Anwendung Schritt 3 - Der Sensorspender gibt Ihnen automatisch die ab Werk eingestellte Menge an Desinfektionskonzentrat aus

Mittel ausgeben lassen

Der mit der Sonderfunktion „Konzentratlösung“ ausgestattete Spender wird vorzugsweise über der Arbeitsplatte montiert. Die abgebildete Instrumentendesinfektionswanne ist nicht im Lieferumfang enthalten und dient lediglich der Veranschaulichung.

Platzieren Sie nun Ihre Desinfektionswanne im Sensorbereich des Spenders. Anschließend gibt der Konzentratspender berührungslos 2% (=20 ml auf 1000 ml) der eingelegten Konzentratlösung aus. Auch hier können Sie die Zwischenzeit wieder nutzen und weitere Utensilien für Ihre Folgetätigkeit vorzubereiten.

Zudem vermeiden Sie durch die Verwendung der sensorgesteuerten Spendersysteme Schwankungen der Konzentration, wie sie bei der manuellen Abfüllung auftreten.

Sicherheit, Qualität und Funktionalität sind uns wichtig. Ihnen auch?

Der Konzentratspender optimiert Ihre Arbeitsabläufe

Sicherheit, Funktionalität und natürlich Qualität sind uns in der Entwicklung und Produktion enorm wichtig. Schließlich schützen wir durch die Verwendung berührungsloser Konzentrat Dosierspender das wichtigstes Hab und Gut unserer Zeit: Die Gesundheit.

Aus diesem Grund ruhen wir uns nicht auf unseren Erfolgen aus, sondern entwickeln uns und unsere Produkte stets weiter. Nur so schaffen wir es wertvolle Ressourcen zu schonen, Arbeitsabläufe zu optimieren und unsere smarten Konzentrat Dosierspender noch smarter werden zu lassen.

Fordern Sie also noch heute ein unverbindliches Muster an und überzeugen Sie sich selbst von Sicherheit, Funktionalität und natürlich von unserer Qualität.

  • automatische Ausgabe
  • Einsparung an Verbrauchsmaterialien
  • prozesssichere Anwendung
  • Optimierung der Arbeitsabläufe

Seit über 20 Jahren schon

Der Fokus unserer Entwicklung liegt dabei nicht auf „aktueller Stand der Dinge“ oder „so sollte es sein“, sondern wir setzen die „besser wäre wenn“ Richtlinien des Robert Koch Instituts gleich in die Tat um.

Dabei konzentrieren wir uns nicht auf eine bestimmte Zielgruppe, denn Hygiene geht jeden etwas an. Aus diesem Grund finden bereits über 600 verschiedene Verbrauchsmittel wie Desinfektionsmittel, Seife, Creme, Gipsneutralisationsmittel, Mundspüllösung oder Konzentrat in unserem Spendersystem Platz. Somit setzen wir nicht nur medizinische, sondern auch ökonomische Maßstäbe weltweit.

Unter Berücksichtigung des anzuwendenden Qualitätsmanagements erfüllen Sie durch die Verwendung unserer Hygienesysteme nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und optimieren die Behandlungsabläufe, sondern reduzieren dabei auch noch Ihre Kosten.

Kontaktieren Sie uns





Bitte fügen Sie eine valide Mailadresse ein.




Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Überzeugen Sie sich selbst





Bitte fügen Sie eine valide Mailadresse ein.




Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.